Alles & Alle bringen Dich weiter

Das Wort °finis° aus dem lateinischen hat 2 Bedeutungen:

Ende & Ziel


Jede Daseinsform hat irgendwann ein Ende & ein neuer Abschnitt fängt dann an.

Alles, was mir widerfährt, hat ihre Berechtigung. Manchmal ist es so, dass der Sinn erst nach Jahren erkannt wird.  Und es ist völlig in Ordnung, so wie es ist.

Der neue Abschnitt mag manchmal irrelevant & unpassend erscheinen, doch auch dieser, insofern er dankend angenommen wird, bringt mich weiter.


Beispiel:

∞Nach der  10. Klasse hatte ich fürs erste genug von der Schule & wollte in die Arbeitswelt, „learning by doing“. Und somit habe ich eine Ausbildung zur Tierwirtin angefangen, da ich Tiere liebe, so die damalige Begründung. Schnell habe ich erkannt, dass die Landwirtschaft sehr wenig mit Tierliebe gemeinsam hat & ich wurde vor eine Situation gestellt, in der ich mich entscheiden musste.

∞Abbrechen oder die Ausbildung, trotz der alltäglich schmerzhaften Erfahrungen, beenden?


∞…was war es für eine Zeit?

…auf dem Weg der Selbstfindungphase, auf der Suche nach der Wahrheit, auf der Suche nach Menschlichkeit & Harmonie. …habe mir eine Traumblase aufgebaut, diesen Weg in der Landwirtschaft zu finden. …denn, die abgebildeten Tiere auf der Butterverpackung und co. werden doch stets als glückliche Tiere, die auf der Weide stehen, deklariert.

10253790_604551922974557_4230206118136483864_n.jpg∞Die Realität sah ganz anders aus!! Und die von mir aufgebaute Traumblase fing an zu bröckeln.


∞Ich hatte die Wahl: Lasse ich die Blase zerplatzen oder flicke ich sie, indem ich anfange zu verstehen, dass es ein Grund dafür gibt, warum ich ausgerechnet diese Ausbildung angefangen habe, in diesem Betrieb, angefangen, weil ich die wunderbaren Wesen liebe & faszinierend finde.

∞Und somit hielt ich daran fest, dass mich dieser Weg, so schwer & unverständlich er für die damalige Zeit erschien, festzuhalten.


∞Dieser Erfahrung hat mich sehr geprägt, so wie alle Erfahrungen & Situationen jeden prägen & formen. Die Voraussetzung hierfür, meiner Ansicht nach, ist die Öffnung hierfür. Öffne Dich für Situationen & Begegnungen, verurteile nicht.

„Der beste Lehrer ist dein Feind “

∞Mein Feind war zu der Zeit der ganze Betrieb. Und ich habe erkannt, dass mein Schicksal in meiner eigenen Verantwortung liegt. Während der Erfahrung im landwirtschaftlichen Betrieb habe ich noch tierische  Produkte konsumiert. Also, warum bin ich denn dermaßen empört über die Verhältnisse dort? Durch meinen Konsum unterstütze ich dieses Szenario!!!

 ∞Das war wie ein Schlag ins Gesicht, die nackte Wahrheit, die Tatsache.


♥Nach & nach fing ich an zu begreifen & meine Gewohnheiten umzustellen. Ich habe aufgehört, Fleisch von Tieren zu konsumieren, später dann keine Milchprodukte zu mir genommen {außer ab & zu Joghurt}. Dann kam die vegane Welle & die Bio Welle & ich war gesegnet damit. Wenn ich tierische Produkte zu mir nahm, so habe ich diese im Bioladen gekauft.

♥Etwas später habe ich dann auch verstanden, dass der Konsum von Milchprodukten ebenso die Tierhaltung & damit die Ausbeutung derer bedeutet.

°finis°

Ende & Ziel

♥Ich wusste, dass die Ausbildung ein Ende haben wird {provisorische Daseinsform} & das ich auf ein ganz großes Ziel stoßen werden. Dieses Ziel wird mir den nächsten Schritt zeigen & dieser nächste Schritt mir wieder neue Wege eröffnen usw. …

♥Dank der Erfahrung im landwirtschaftlichen Betrieb bin ich Vegetarierin geworden, später habe ich angefangen, mich vegan zu ernähren. Nun steige ich Stück für Stück auf Rohkost um & habe andere Interessen erhalten.

1017438_604566606306422_2976889201765148707_n.jpg


 Irgendwann las ich folgendes:

„Wenn du etwas bekämpfst, wird es stärker“

{wird übrigens  auch im Film „Matrix“ zum Ausdruck gebracht}

∞Während der Umstellungszeit auf die vegetarische Kost habe ich Menschen, die tierisches Fleisch konsumierten, verurteilt & gehasst. Ich konnte nicht verstehen, dass jemand nicht die Erkenntnis über Haltungsform & Nutzen der Tiere hat. Somit gingen viele Freundschaften kaputt, bis ich irgendwann fast alleine dastand. Es war eine Zeit voller Schmerz & Angst.

♥Und auch aus dieser Begebenheit lässt sich sehr vieles entnehmen. Nun begegne ich allen Menschen offen & interessiert. …ich will doch auch geliebt & wertgeschätzt werden, so wie ich bin, warum soll ich dann anderen anders begegnen?

„Ich bin Leben, dass leben will, inmitten von Leben, dass leben will“

 {Albert Schweitzer}

motenau-nz-001

So wie Ich bin, bin ich wunderbar. Es ist meine Aufgabe, es zu erkennen & mich anzunehmen. Ich nehme mich an, fange an mich zu lieben.

Mit dieser Weise wirst Du neue Erkenntnisse erhalten, Dein jetziger Lebensweg wird enden & Veränderung {Ziel} wird eintreten.

Liebst Du- bist Du frei

Liebe Dich selbst

Eure Katharina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s